“Die Seiten der Welt – Blutbuch” von Kai Meyer

DSC00645Erschienen in: Fischer Verlag, März 2016
Ausführung: Gebunden, S. 528
ISBN: 978-3-8414-0226-4
Preis: 19,99 € [D]

Kaufen bei Buchandel.de

 

„Ich hasse Geschichten über Prophezeihungen“, sagte sie. Und über Mädchen, die die Welt retten.“

„Wer spricht von retten?“, fragte Siebenstern.

In Furias Händen liegt die Macht, Ihre Welt zu retten oder für immer zu zerstören. Doch die Entscheidung drängt, denn auch die anderen Akteure verfolgen ihre Pläne und stellen sich Furia und ihren Freunden verbissen in den Weg.

Kai Meyers dritter und letzter Band der Seiten der Welt liest sich in gewohnter Fantasy-Manier. Dabei versteht der Autor wie gewohnt, zwischen den mit Aktion geladenen Stellen auch die leisen Töne anzustimmen und Übergänge gekonnt darzustellen, ohne dass sich längen bilden würden. Wiedermal wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt, denn die Freunde und Furia müssen noch immer an verschiedenen Fronten kämpfen.

Furia ist zu Beginn noch immer in den Nachtrefugien gefangen, während in der richtigen Welt ihre Freunde weiter gegen die bibliomantische Regierung und Rachelle Himmel sich behaupten müssen. Dabei ergeben sich von unerwarteter Seite neue Allianzen und schließlich führt Kai Meyer zum Ende alle Stränge gekonnt zusammen.

„Du kannst es dir wie eine Zwiebel vorstellen, die du aus ihrem Zentrum heraus betrachtest: Um jede Haut liegt eine weitere. Buch um Buch um Buch“

Die Welt der Bibliomantik beeindruckt auch weiterhin, durch ihre Vielfalt und gelungene Beschreibungen. Hin und wieder lässt der Autor Anspielungen auf Leser- Autorkonzepte und einer Geschichte in der Geschichte einfließen, sodass der Leser sogar selbst Teil der Geschichte wird, beschränkt sich jedoch weiterhin auf wenige Stellen, die vor allem der Entwicklung eines Charakters dienen, und sich auf diese Weise dem Leser nicht zu sehr aufdrängen.

Mein Fazit:

Kai Meyers „Die Seiten der Welt – Blutbuch“ ist wieder eine kleine Ode an das Lesen und die Kraft der Magie der Bücher, die in jedem Leser den Bibliomanten weckt. Die Reihe findet ein gutes Ende, welches ganz typisch für Kai Meyer nicht zuckersüß endet – doch auch nicht ohne Happy End wie manch andere Reihe von ihm – und welches den Leser nur ein klein wenig traurig zurücklässt.

© Cover- und Zitatrechte liegen beim Fischer Verlag

Dana

„Die Seiten der Welt – Nachtland“ von Kai Meyer

Erschienen in: Fischer FJB Verlag, August 2015
Ausführung: Hardcover, S. 592
ISBN: 978-3-8414-2166-1
Preis: 19,99 € [D]
Kaufen bei Buchhandel.de

Der Kampf gegen die Akademie geht weiter. Furia und ihre Freunde versuchen das Sanktuarium zu finden und die Macht der drei Häuser zu zerstören. Doch es drohen neue Gefahren, denen selbst die Akademie nicht gewachsen ist. Die Gefährten müssen indess lernen einander und sich selbst zu vertrauen. „„Die Seiten der Welt – Nachtland“ von Kai Meyer“ weiterlesen