„A Court of Mist and Fury“ von Sarah J. Maas

DSC00549Erschienen in: Bloomsbury UK, Mai 2016
Deutscher Titel: Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis
Ausführung: Paperback, S. 640
ISBN: 978-1-408-85788-5
Preis: 10,99 € [D]

Feyre ist unsterblich und mit Tamlin an den Hof des Frühlings zurückgekehrt. Doch sie kann die Geschehnisse von „Unterm Berg“ nicht vergessen. Tamlins Hof erscheint ihr immer mehr wie ein goldener Käfig. Zu einer Hochzeit gedrängt und heimgesucht von Albträumen findet sie an anderer Stelle eine unerwartete Zuflucht. „„A Court of Mist and Fury“ von Sarah J. Maas“ weiterlesen

„A Court of Thorns and Roses“ von Sarah J. Maas

DSC00375.2Erschienen in: Bloomsbury UK, Mai 2015
Deutscher Titel: Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
Ausführung: Paperback, S. 432
ISBN: 978-1-408857-861
Preis: 10,49 € [D]

„Feyre must find a way
To break a spell, o lose
Her heart forever“

Sarah J. Mass wurde als Autorin der „Throne of Glass“-Reihe bekannt. Nun erzählt sie mit „A Court of Thorns and Roses“ eine neue Geschichte, ein Märchen älter als die Zeit gehüllt in des Dichters Kleid und noch viel mehr. „„A Court of Thorns and Roses“ von Sarah J. Maas“ weiterlesen

Blogggeburtstag! – Zwei Jahre twolittlebibliophiles

IMG-20170424-WA0021 2

Wie schnell die Zeit doch verflogen ist. Uns kommt es vor, als sei es erst gestern gewesen: Da saßen wir mal wieder zwischen zwei Veranstaltungen im Uni-Café und tauschten uns wie so oft angeregt über unsere neusten Leseeindrücke aus. Und da – zwischen Coffee-to-go und Getränkeautomat – keimte vor genau zwei Jahren in uns die Idee auf, unsere Gedanken und Eindrücke in Form eines eigenen Blogs mit euch lieben Lesern zu teilen.

Voller Tatendrang machten wir uns auch gleich mit Zettel und Stift an die Organisation: wo wollen wir unseren Blog haben? Wie genau wollen wir ihn aufbauen? Wie wollen wir uns nennen? Und dann die Planung der dazugehörigen Instagram- und Facebook-Accounts. Also erst die Arbeit, bevor das Vergnügen richtig losgehen konnte.

Heute zwei Jahre später erinnern wir uns daran und schauen gerne zurück. Die Idee zu Beginn, einen Rezensionsblog zu starten, hat sich weiterentwickelt so wie wir auch. In der Zwischenzeit haben wir unser Studium abgeschlossen. Wir haben viel zum Thema Bloggen gelernt und lernen immer noch dazu. Ganz getreu dem Motto: Learning by Doing. Ein Blog hat kein Ende und wir werden von unserer Bibliophilie sicher nicht geheilt werden. Wir sprudeln nur so vor neuen kreativen Ideen, an den wir euch in Zukunft auch weiter liebend gern teilhaben lassen werden.

Wir sind durch unseren Blog Teil einer großartigen Community geworden und möchten euch, unseren Followern und Lesern, und allen Bookstagramern, ein riesiges Dankeschön für das rege Interesse und die überwältigende Unterstützung aussprechen. Auf ein weiteres Jahr voller Bücher, Messen und Kreativität mit euch.

Eure Twolittlebibliophiles

Es war einmal: Das Leben als Literaturstudent

DSC00324

Hallo ihr Lieben,

wer sich in seinem Studium mit Literatur und Büchern auseinandersetzen will, der hat bei uns in Deutschland die Qual der Wahl. Man kann sich auf Sprachen beschränken, den Klassiker stellt bis heute die Germanistik dar, Buchwissenschaften studieren oder Journalismus, Redaktionswesen etc.

Seit Kurzem haben wir unseren Master of Arts und möchten euch gerne mehr zu unserem Studium erzählen. Wir möchten unsere Erfahrungen insbesondere an diejenigen weitergeben, die noch vor der Wahl ihres Studiums stehen und den großen Traum des Verlagslektors hegen. Dabei werden wir gezwungener Maßen manche Träume platzen lassen, doch sollen die kommenden Beiträge euch auch unterstützen und helfen.

Aufbau des Studiums

Im Herbst 2010 begangen wir unser Bachelorstudium der „Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaften und Skandinavistik“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Dort haben wir uns auch kennengelernt. Genauer im Seminar „Einführung in die Komödie“. Der Bachelorstudiengang war damals noch als Einfach-Bachelor aufgebaut. Heute kann man auch einen Zweifach-Bachelor machen. Das Interessante an diesem Studiengang ist seine Vielfältigkeit. Der grundständige Studiengang bietet die Möglichkeit, seinen Schwerpunkt in verschiedenen Fachbereichen zu setzen: Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Mediävistik, Linguistik, Komparatistik (dazu später mehr) und sogar in der Skandinavistik. Soweit uns bekannt, ist diese Kombination in Deutschland einzigartig.

Das Studium ist so aufgebaut, dass in den ersten Semestern Einführungsmodule aus allen Bereichen angeboten werden. Man muss alle belegen, bis auf die Skandinavistik. Ab dem dritten Semester wählt man einen Bereich als Schwerpunkt und muss dementsprechend seine Module belegen. Dabei kommt es häufig zu Überschneidungen mit anderen Bereichen. Dies gilt besonders für die Komparatistik. Komparatistik wird im Allgemeinen mit vergleichender Literaturwissenschaft für den Laien übersetzt. Dieser Begriff greift für die Beschreibung des Fachs leider zu kurz.

Die Allrounder der Allrounder

Die Komparatistik beschränkt sich nämlich nicht auf eine bestimmte Sprache oder nur auf die Literaturwissenschaft. Die Literatur ist zwar die Basis des Studiums, doch werden sämtliche Wissenschaften miteinbezogen. Denn Untersuchungsgegenstand kann alles sein, was schriftlich verfasst wurde. Die Sprachwissenschaften und die Philosophie begegnen dabei den Studierenden am häufigsten. Doch wir kamen auch mit anderen Medien wie Fotografie, Film und Wissenschaften wie Medizin, Biologie und Jura in Kontakt. Denn aufgrund des „Vergleichens“ sind prinzipiell (es gibt Regeln, aber das würde an dieser Stelle zu lang) keine Grenzen gesetzt. Im Grunde konnten wir also überall reinschnuppern und mussten uns Fähigkeiten aus anderen Disziplinen aneignen.

DSC00326
Als Literaturstudent muss man sehr viel Lesen!

Ist dieses Studium etwas für dich?

Eine eigentlich grundlegende Frage. Ein solcher Studiengang ist für niemanden etwas, der nicht weiß, was er machen will. Ziele sind das allerwichtigste in diesem Studium. Zudem sollte man ein absoluter Bücherwurm sein. Denn dieses Studium besteht hauptsächlich aus Lesen. Angeschafft haben wir über neunundsechzig Bücher; ganz zählbar sind sie nicht. Wie viele wir gelesen haben, können wir nicht sagen. Es müssen einige gewesen sein, wenn ich alleine für meine Masterarbeit dreißig Texte im Literaturverzeichnis stehen habe und dies längst nicht alle sind, die ich tatsächlich für die Arbeit las. Pro Semester kann man aber mit mindestens zwanzig Texten rechnen. Und dann gibt es noch die Hausarbeiten. Wer nicht gerne schreibt und es hasst, der wird auch hier nicht weit kommen. Wenn ihr am Anfang eures Studiums steht, fragt euch, bin ich wirklich sicher, dass ich damit auch noch in sechs Jahren leben kann? Können nicht andere Entwicklungen in meinem Leben dazu führen, dass ich andere Ansprüche an mein Arbeitsleben stelle, die dieser Beruf nicht befriedigen kann? Und bin ich der Mensch, der sich gegen Tausende durchsetzen kann? Überlegt ganz genau, denn der psychische Druck ist später groß. Lasst euch dies von zwei Menschen gesagt sein, die diese Erfahrung bereits gemacht haben. Wenn ihr mit diesem Druck nicht umgehen könnt, dann solltet ihr mehr Zeit in eure Berufswahl legen und euren Weg finden. Zu einem literaturwissenschaftlichen, sprachwissenschaftlichen oder buchwissenschaftlichen Studium gibt es viele Alternativen, die im ersten Moment weniger attraktiv erscheinen mögen, die aber dennoch spannende Berufsfelder eröffnen.

Wir sind uns uneinig, ob wir dieses Studium ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen können. Es war trotz allem für uns eine wundervolle Zeit und das Wissen, das wir uns aneignen konnten, wollen wir nicht missen. Unsere Einstellung könnte sich auch noch wieder ändern, sollten wir endlich den Arbeitgeber finden, der unsere erworbenen Fähigkeiten und uns als Persönlichkeit zu schätzen weiß.

Eure Twolittlebibliophiles

„Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“von Nina Mackay

SONY DSC

Erschienen in: Drachenmondverlag, Oktober 2016
Ausführung: Taschenbuch, S. 380
ISBN: 978-3-95991- 989-0
Preis: 14,90 € [D]
Kaufen bei Buchandel.de

„Hör auf, darüber zu Bloggen!“
weise ich Cinder sofort zurecht.
„Das ist keine Geheimoperation mehr,
wenn sie auf deinem Blog zu finden ist!“

„„Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“von Nina Mackay“ weiterlesen

„Throne of Glass – Kriegerin im Schatten“ von Sarah J. Maas

IMG_0791
Erschienen in: dtv Verlag, Oktober 2015
Originaltitel (Englisch): Crown of Midnight
Ausführung: Taschenbuch, S.544
ISBN: 978-3-423-71652-9
Preis: 9,95 € [D]
Kaufen bei Buchandel.de

Celeana Sardothien hat es geschafft. Sie ist Champion des Königs und ihr Leben bleibt verschont. Vorerst…

„„Throne of Glass – Kriegerin im Schatten“ von Sarah J. Maas“ weiterlesen

„Eisblaue See, endloser Himmel“ von Morgan Callan Rogers

Processed with VSCO with a5 preset
Erschienen in: Knaur TB Juli 2016
Originaltitel (Englisch): Written on My Heart
Ausführung: Taschenbuch, S.464
ISBN: 978-3-426-51639-3
Preis: 9,99 [D]
Kaufen bei Buchhandel.de

Im Debütroman „Rubinrotes Herz, Eisblaue See“ (2011) von Morgan Callan Rogers lernte der Leser die 11-Jährige, schlagfertige Florine kennen und begleitete sie auf dem holprigen und steinigen Weg ins Erwachsenenleben. Florines Mutter war nach einem Ausflug mit ihrer Freundin verschwunden und am Ende des Romans stellte sich der Leser immer noch die Frage, was eigentlich mit ihr passiert ist.

„„Eisblaue See, endloser Himmel“ von Morgan Callan Rogers“ weiterlesen