“Throne of Glass – Queen of Shadows” von Sarah J. Maas

DSC00660.2Erschienen in: Bloomsbury Verlag, September 2016
Deutscher Titel: Königin der Finsternis
Ausführung: Taschenbuch, S. 672
ISBN: 978-1-61963-606-4
Preis: 10,49 € [D]

Celaena is back…

Nach einem gelungenen dritten Band, der viele neue Fragen aufwarf und mit neuen Handlungssträngen aufwarten konnte, folgt nun der fulminante vierte Band aus Sarah J. Maas „Throne of Glass“-Reihe.

Celaena kehrt nach Adarlan zurück und muss wieder auf ihre magischen Kräfte verzichten. Doch nicht umsonst war sie jahrelang die gefürchtetste Assasinin des Landes. Nun wird sie endlich ihrem Ruf gerecht. Sie hat mit einigen Leuten noch eine Rechnung offen und agiert zunächst alleine im Untergrund. Dabei zeigt sie, aus welchem Holz sie wirklich geschnitzt ist. Sie ist zielstrebig, konzentriert und schlau. Auch als ihr plötzlich wieder Verbündete zur Seite stehen, die ihre Pläne – wie es gerne in anderen Romanen geschieht – verderben könnten, gelingt ihr jeder Plan und erstaunt damit alle.

Dies geschieht in diesem Roman immer wieder. Jetzt zeigt Celaena ihre andere Seite und ihre Verbündeten müssen sich überlegen, ob sie ihr weiterhin folgen wollen und ihr vertrauen können. Celeana ist nun ebenso mächtig wie der König und wächst immer mehr in ihre neue Rolle hinein, bis sie in einem erstaunlichen Showdown die Sicherheit des Untergrundes verlässt und ihre Identität und Existenz dem ganzen Land mit einem lauten Knall verkündet.

All dies wird wieder nicht nur aus ihrer Perspektive berichtet. Zum Ende laufen zahlreiche einzelne Handlungsstränge zusammen und bündeln sich für einen kurzen Moment für dieses kleine Finale in der Sage, um schließlich wieder auseinanderzudriften. Der Spannungsbogen wird somit weiterhin hochgehalten und bietet viel Stoff für die letzten beiden Bände. Neben Celaena werden auch all die vielen anderen Charaktere, die in den vorherigen Bänden bereits vorgestellt wurden aktiv und bereichern die Geschichte durch ihre Vielfältigkeit. Dies führt schließlich dazu, dass die Geschichte unter anderem ungeahnte Wendungen bietet, die den Leser schließlich fassungslos und ungläubig zurücklassen und neue Fragen aufwerfen.

Mein Fazit:

Immer wieder betone ich es, wie sehr ich besonders die Gestaltung der Charaktere von Sarah J. Maas schätze. Ihre Charaktere sind allesamt ausdrucksstark und lassen sich nie in Gut oder Böse einteilen und wenn doch, dann merkt man es oft erst viel zu spät. Der vierte Band war von der ersten bis zur letzten Seite mit Spannung gefüllt und endlich gehen Pläne auch mal auf und das allein nur durch Celaena. Sie ist eine Heldin, die die Dinge anpackt und tut, was getan werden muss.

© Cover- und Zitatrechte liegen beim Bloomsbury Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s