„The Siren“ von Kiera Cass

SONY DSCErschienen in: Harper Collins Verlag Januar 2016
Ausführung: Taschenbuch, S. 336
ISBN: 978-0-00815793-7
Preis: 11,60 € [D]
Deutsche Ausgabe kaufen bei buchhandel.de

„Love is a risk worth taking“

Als eines Nachts das Schiff auf dem Kahlen und ihre Familie sich befinden auf mysteriöse Weise untergeht, weigert Kahlen sich zu sterben. Ihr Wunsch wird erhört und das Meer macht sie zu einer Sirene. Für hundert Jahre muss sie dem Ozean mit ihren vier Kameradinnen dienen und in regelmäßigen Abständen mit ihrer Stimme Menschen in die Fluten treiben. Doch Kahlen erträgt die Schuld nicht, die mit den Morden auf ihren Schultern lasten. Bis sie eines Tages einen Jungen trifft, der zum Zentrum ihres Seins wird.

„The Siren“ schrieb Kiera Cass noch vor der Selection-Reihe. Nach deren großen Erfolg wurde nun ihr selbstpubliziertes Erstlingswerk neu aufgelegt und im Januar veröffentlicht.

Die Geschichte unterscheidet sich von der Selection-Reihe. Der Roman ist im Fantasy Genre anzusiedeln und adaptiert das Märchen von der kleinen Meerjungfrau. Der Roman spielt in der heutigen Zeit, die Mädchen und Kahlen stammen allerdings aus anderen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts.

Kiera Cass modelt die Märchenvorlage um, zu einer Geschichte, in der es vor allem um Verständnis geht. Kahlen kämpft seit achtzig Jahren darum einen Grund für die Morde zu finden, der ihr Gewissen reinigen könnte. Ihren Freundinnen fällt es schwer diese Last zu teilen, genießen sie doch ihr neues Leben als Sirenen. Im Gegensatz zu Kahlen stammen sie aus problematischen Familienverhältnissen und sind froh, diesen entkommen zu sein. Das personifizierte Meer nimmt für die Mädchen eine Mutterrolle ein und gemeinsam bilden sie eine neue Familie. Kahlens Rebellion, wird als ein Ablösungsprozess der Tochter von der Familie dargestellt, der besonders für Kahlen sehr schwierig ist. Trotz allem hängt sie sehr an ihrer Familie und dem Meer.

But daughters? Daughters are meant to strike out from their families eventually.

True. I wrapped my arms around myself. Though I don’t think I had any great ambitions before. I’m not sure I do now either.

Hardly the point. You’re very driven. Eventually you will find something to put all your energy into and you will be unstoppable.“

Kahlens Konflikt verstärkt sich, als sie Akinli trifft. Sie weiß, dass sie niemals mit ihm zusammen sein kann. Sie darf nicht mal mit ihm sprechen. Je größer ihre Gefühle für ihn werden desto größer wird auch ihre Verzweiflung. Doch nachdem der Konflikt seinen Höhepunkt erreicht, beginnt Kahlen zu verstehen.

„I know it doesn’t feel that way. It sometimes feels like her love is torture. But I know it’s real. I’m hyperaware of her attention sometimes, but she has no idea how off the mark she is with how she shows her love.“

Kahlen macht eine Entwicklung im Roman durch, die sie auch auf die anderen Sirenen und schließlich auch auf das Meer überträgt. Die Liebe zu Akinli stellt dafür ein zentrales Handlungselement dar und unterbricht zu Beginn die meist düstere Stimmung des Romans.

Mein Fazit:

Dieser Roman ist eine wundervolle Adaption des Märchens „Die Kleine Meerjungfrau“, die vom Verständnis für andere handelt und der Liebe zwischen Mutter und Tochter. Trotz des kleineren Umfangs werden besonders Kahlen und das Meer sehr gut dargestellt. Die Begegnungen mit Akinli waren wie eine frische Brise in der sonst eher traurigen Grundstimmung Kahlens. Ich habe den Roman und die Gefühle Kahlens als besonders intensiv empfunden. Ich lege diesen Roman jedem ans Herz, der sich für die Thematik und die Geschichte interessiert.

© Cover- und Zitatrechte liegen bei Harper Collins

 

 

WERBUNG
 Folgende Verlinkungen kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
 buchhandel.de
 Harper Collins

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s