Cassandra Clare und ihre Welt der Shadowhunter

SONY DSC

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir etwas ganz Besonderes für euch. Passend zur Veröffentlichung von Lady Midnight (die deutsche Erstausgabe erscheint am 17.Mai) und somit dem Start einer neuen Trilogie, haben wir uns gedacht, dass wir uns zur Einstimmung einmal die Zeit nehmen wollen, Cassandra Clare als Person und ihre bisherigen Werke Revue passieren zu lassen.

Cassandra Clare, eigentlich Judith Rumelt, ist als Autorin von Jugend- und Fantasy Romanen heute vielen Lesern bekannt. Vor ihrem Debüt arbeitete sie für Zeitschriften & die Boulevardpresse und machte sich erst einmal einen Namen als Fan-Fiction Autorin („The Draco Trilogy“; „The Very Secret Diaries of Middle Earth“). 2004 begann sie die Arbeit und Recherche an ihrem Debütroman „City of Bones“ (2007), dem ersten Teil ihrer sechsteiligen „The Mortal Instruments“ Reihe. Es folgten weitere Werke wie die „The Infernal Devices“ Reihe und „Der Schattenjäger Codex“ oder „Die Chroniken des Magnus Bane„, die Ergänzungen zu den Roman Reihen darstellen.

Im Folgenden wollen wir uns die Werke etwas genauer ansehen und sollten dazu für die Nichtkenner unter euch kurz klären was die Thematik der Romane ist.

Vor Tausenden von Jahren vermischte der Engel Raziel sein Blut mit dem der Menschen und erschuf so die Nephilim, die halb Mensch und halb Engel sind. Diese nennen sich selbst Schattenjäger (Shadowhunters) und leben nach den Gesetzen aus dem von Raziel übergegebenen grauen Buch. Sie leben mal sichtbar, mal unsichtbar unter den Menschen und haben den Auftrag diese vor Dämonen zu beschützen, die zwischen den Dimensionen wandeln und alles auf ihrem Weg zerstören wollen. Ebenso zählt es zu ihren Aufgaben den Frieden zwischen den Unterweltlern (Downworlders), die immer wieder Konflikte untereinander entfachen, zu wahren. Unterstützt werden die Schattenjäger dabei von den Stillen Brüdern (Silent Brothers), einer besonderen Sorte von Schattenjägern, die durch ihr seltsames Äußeres (ihre Augen und ihr Mund sind zugenäht) erstmals etwas abschreckend erscheinen. Diese sind Wächter über die Stadt der Gebeine (City of Bones), die Nekropole der Schattenjäger, Archivare und Wächter über die Mortal Instruments, die drei ebenfalls vom Engel Raziel an die Schattenjäger übergebenen Objekte: Das Schwert, der Spiegel und der Kelch der Engel. Diese drei mächtigen Artefakte machen es beispielsweise möglich den Engel anzurufen. Eben diesen Plan verfolgte der wahnsinnig gewordene Schattenjäger Valentine Morgenstern, der den Aufstand unter den Schattenjägern anführte. Nachdem dieser und der Aufstand niedergeschlagen wurden, kehrte etwas Ruhe ein in der Welt der Schattenjäger.

„The Mortal Instruments“ Reihe

(City of Bones (2007), City of Ashes (2008), City of Glass (2009), City of Fallen Angels (2011), City of Lost Souls (2012), City of Heavenly Fire (2014) )

15 Jahre sind seit den Geschehnissen rund um Valentine Morgenstern und den Aufstand vergangen. Die Reihe spielt im New York der Gegenwart. Hier treffen wir auf die Protagonistin Clary Fray, ein scheinbar normales Mädchen mit einem ausgeprägten künstlerischen Talent. Die wichtigsten Personen in ihrem Leben sind ihr bester Freund Simon Lewis, ihre Mutter Jocelyn und deren bester Freund Luke Garroway. Bisher erschien ihr ihr Leben ziemlich gewöhnlich, was sich am Abend ihres Geburtstages ändert. Im Pandemonium Club sieht Clary mit an wie drei tätowierte Jugendliche, bewaffnet mit seltsamen Waffen, einen Mord begehen. Wäre das nicht schlimm genug, lässt sich der Mord nicht einmal melden, da sich sowohl die Leiche als auch die Täter in Luft auflösen. Und dann wird aus heiterem Himmel ihre Mutter entführt und sie selbst von Dämonen attackiert. In diesem Chaos trifft sie wieder auf die drei Jugendlichen (Jace Herondale, Alec und Isabell Lightwood), die sich ihr als Schattenjäger vorstellen. Noch während sich Clary die Frage stellt, was sie und ihre Mutter eigentlich mit diesen Menschen verbindet, befindet sie sich mitten in einer für sie fremden Welt und den Geschehnissen rund um die Schattenjäger, Unterweltler und Dämonen.

So beginnt die „The Mortal Instruments“ Reihe, die erste Roman Reihe von Cassandra Clare. In ihr geht es wie angedeutet um Clary Fray, die bisher nichts von ihrer Schattenjäger-Abstammung wusste und im Verlauf der Romane mit Hilfe ihrer Freunde und Verbündeten sowohl ihren Vater, Valentine Morgenstern, als auch ihren Bruder, Jonathan Christopher, bekämpfen muss, um ihre Mutter und die Welt, so wie sie bisher existiert hat, zu retten. Wäre das nicht schon genug, ist da ja auch noch ihre Beziehung zum überaus attraktiven und etwas launischen Jace, die im Verlauf der Reihe ihre Höhen und Tiefen erlebt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cassandra Clares „The Mortal Instruments“ Reihe absolut lesenswert ist. Sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere sind bis ins kleinste Detail ausgefeilt und reißen den Leser, ebenso wie die in sich schlüssige Handlung rund um das New Yorker Schattenjäger Institut und die Schattenjäger Hauptstadt Idris, mit.

The Infernal Devices- Reihe

(Clockwork Angel (2010), Clockwork Prince (2011), Clockwork Princess (2013) )

12952870_1115266691828965_1328944102_o

Cassandra Clares „The Invernal Devices“ Reihe spielt im viktorianischen London. Die 16-Jährige Tessa Grey reist nach dem Tod ihrer Tante und auf Bitte ihres Bruders Nathaniel von Amerika nach London. Dort angekommen wird sie nicht wie angenommen von ihrem Bruder, sondern von den „zwei dunklen Schwestern“ erwartet und gefangen genommen. Diese zwingen sie sich mit Hilfe von Gegenständen lebender oder toter Menschen in jeweils diese zu verwandeln, wodurch Tessa selbst offenbart wird, dass sie eine Gestaltwandlerin ist. Wäre diese Tatsache nicht nervenaufreibend genug, wird ihr mitgeteilt, dass sie einen mysteriösen Mann, der sich selbst nur „der Magister“ nennt, ehelichen soll. Tessa widersetzt sich und wird an ein Bett gefesselt, von dem sie sich mit Hilfe ihrer nun bekannten Fähigkeiten befreien kann. Einen Flügelschlag später stürzt der überaus attraktive Schattenjäger William „Will“ Herondale, der aufgrund eines Auftrags im Haus der Schwestern ist, in das Zimmer und wird von Tessa, die eine der dunklen Schwestern erwartet hat, attackiert. Nach Aufklärung des Missverständnisses fliehen sie und geraten in einen Kampf mit den dunklen Schwestern, bei dem eine von ihnen getötet wird. Während des Kampfes kommt es zu einer Explosion durch die Tessa in Ohnmacht fällt und später im Londoner Institut der Schattenjäger aufwacht. Dort lernt sie die Leiterin des Instituts Charlotte Branwell und ihren Mann Henry kennen, ebenso wie die gleichaltrigen Schattenjäger Jessamine Lovelace und James „Jem“ Carstairs. Tessa, die immer noch nicht weiß was mit ihrem Bruder geschehen ist und wo er sich befindet, bittet die Schattenjäger um Hilfe bei der Suche nach ihm.

Im Verlauf der Trilogie findet Tessa Grey die Antwort auf den Verbleib ihres Bruders und was dieser mit dem sogenannten „Magister“ zu schaffen hat. Ebenso stellt sich heraus, wer oder was sie eigentlich ist und in welcher Verbindung dies zur Welt der Schattenjäger steht. Neben der überaus spannenden Handlung rund um den „Magister“ und seine „Clockwork-Armee“ (mechanische, äußerlich menschenähnliche Roboter, die mit Hilfe von Dämonenenergie funktionieren) und um die Probleme innerhalb der Schattenjäger Politik, reißt besonders die romantische Dreiecksgeschichte rund um Will, Tessa und Jem den Leser mit. Man fiebert förmlich mit Tessa und ihrem inneren Konflikt, sich für einen der beiden entscheiden zu müssen, mit.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die „The Infernal Devices“ Reihe der Vorgängerreihe in nichts nachsteht. Wieder hat Cassandra Clare besonders ihre Haupt- und Nebencharaktere mit besonders viel Liebe ausgearbeitet. Sie besitzt das Talent die schon aus der „The Mortal Instruments“ Reihe bekannten Charaktere, wie beispielsweise Lady Camille Belcourt und Magnus Bane, ebenso wie den Kater Church, ungezwungen und stilsicher in die Handlung und den Kontext dieser Reihe einzubetten. Bedenkt man, dass Cassandra Clare an beiden Reihen oftmals parallel bzw. zeitlich nah beieinander geschrieben hat, ist es überaus bemerkenswert, dass jeder Roman wie auch jede Reihe in sich schlüssig und über alle Maßen detailliert ist, sowohl was die Handlung als auch Charaktere angeht.

The Dark Artifices

(Lady Midnight (2016), Lord of Shadows (?), Queen of Air and Darkness (?) )

The Dark Artifices ist die neuste Trilogie von Cassandra Clare, zu der auch die Neuerscheinung Lady Midnight gehört. Wir wollen natürlich nicht zu viel vorwegnehmen und wollen nur kurz anreißen worum es in ihr geht.

Chronologisch gesehen, setzt die Handlung dieser Reihe fünf Jahre nach den Geschehnissen in „City of Heavenly Fire“ (2014) aus der „The Mortal Instruments“ Reihe ein und spielt dieses Mal in Los Angeles. Die beiden wichtigsten Protagonisten sind die aus der Vorgängerreihe bekannten Parabatai Emma Carstairs und Julian Blackthorn. Emma, nun eine junge Frau, ist immer noch auf der Suche nach der Antwort auf die Frage, wer ihre Eltern getötet hat.

The Last Hours (?)

(Chain of Thorns (?), Chain of Gold (?), Chain of Iron (?) )

Es gibt sehr erfreuliche Nachrichten. Und zwar scheint für Cassandra Clare nach ihrer gerade erst begonnenen „The Dark Artifices“ Reihe noch lange nicht Schluss zu sein. Diese Trilogie soll wieder in England spielen und zwar im Jahr 1903 einsetzen. Die Protagonisten der Reihe werden die Kinder der Charaktere aus der „The Infernal Devices“ Reihe sein und lassen sehr darauf hoffen, dass es auch ein Wiedersehen mit Will, Tessa und den anderen Charakteren geben wird.

Ergänzende Werke zu den Romanreihen

The Shadowhunters Codex (2013)

Hierbei soll es sich um das in den Romanhandlungen erwähnte, gleichnamige Werk handeln. Das Buch soll eine der zwanzigsten Ausgaben, genauer die persönliche von Clary Fray sein, das ihre persönlichen Zeichnungen und  Kommentare von Simon und Jace beinhaltet.

The Bane Chronicles (2014)

12952897_1115266785162289_669093989_o

„The Bane Chronicles“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten über den Charakter Magnus Bane. Diese schrieb Cassandra Clare zusammen mit Maureeen Johnson und Sara Rees Brennan. Die Kurzgeschichten wurden zuerst als E-Book und Audio Versionen veröffentlich, bevor sie gesammelt in gedruckter Form erschienen sind.

Tales from the Shadowhunter Academy (2016)

„Tales from the Shadowhunter Academy“ (dt. Legenden der Schattenjäger Akademie) ist eine Sammlung von Kurzgeschichten über Clary Frays besten Freund Simon Lewis, der nach den Geschehnissen aus „City of Heavenly Fire“ keinerlei Erinnerungen mehr an die Erlebnisse und Welt der Schattenjäger hat und jetzt einer von ihnen werden soll. Wie auch schon bei „The Bane Chronicles“ finden sich auch hier Kurzgeschichten anderer Autoren (Sarah Rees Brennan, Maureeen Johnson, Robin Wasserman). Wer nicht auf die gebundene, gedruckte Ausgabe warten kann und möchte kann die zehn Kurzgeschichten als Audio- oder E-Book Version erwerben.

Wir hoffen sehr euch mit diesem Beitrag Cassandra Clare und ihre Welt rund um die Schattenjäger etwas näher gebracht zu haben und den Lesern unter euch, die die Werke bisher noch nicht kannten, vielleicht ein wenig Lust darauf gemacht zu haben mit der Lektüre zu beginnen.

Alle in diesem Post genannten Titel könnt ihr in der deutschen Ausführung natürlich in eurer örtlichen Buchhandlung erhalten oder über Buchhandel.de bestellen.

Eure Twolittlebibliophiles

 

WERBUNG
 Folgende Verlinkungen kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
 alle hier angegebenen Verlinkungen sind 
zu den jeweiligen Büchern auf buchhandel.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s