#FBM 15 – Die Frankfurter Buchmesse

Hallo ihr Lieben,

jetzt gibt es auch von uns einen Buchmesse Rückblick. Wie jedes Jahr war es mal wieder unglaublich voll. So viele Bücherverrückte auf einem Haufen ist wirklich der Wahnsinn.

So viele Menschen!

Leider stellte das auch ein kleines Hindernis für uns dar. Denn unser Bus kam um halb elf morgens an. Bis wir es zum Stand vom Fischer Verlag schafften, war es bereits elf Uhr und man durfte sich nicht mehr für die Signierstunde bei Kiera Cass anstellen. Wir waren sehr enttäuscht. Daraufhin sind wir, weil wir ja jetzt Zeit hatten, „gemütlich“ durch Halle 3.1 geschlendert.

Das Monsterbuch der Monster

Kiera Cass

Als wir ungefähr eine Stunde später dann nochmal bei Fischer vorbei kamen erlebten wir eine Überraschung. Die Schlange war inzwischen erheblich geschrumpft und plötzlich sagte eine Frau neben mir: „Wer will sich noch für die Signierstunde anstellen?“ Ohne groß und lang zu Fackeln, schnappte ich mir Nathalie und zog sie zu mir in die Reihe. Und somit bekamen wir doch noch eine Unterschrift in unsere Bücher und ich konnte noch ein wirklich süßes Foto schießen!

Danach ging es weiter durch die Hallen. Bei teNeues konnte Nathalie einen wirklich süßen Taschenkalender erwerben. Kalender und Hörbücher werden auch schon am Samstag verkauft. Das lohnt sich richtig, denn die Kalender waren bis zu 50% reduziert!

Für mich war es natürlich noch wichtig bei Egmont LYX/INK vorbei zu schauen. Dabei durfte ich Tina Brömme (Maybe You?) kennenlernen. Auch dort war es dennoch sehr voll, auf Grund der Signierstunde des Asterix-Zeichners.

SONY DSC
„Für immer Blue“ steht auf unserer Favoriten-Liste

Am Nachmittag wollten wir noch zum Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen. Um halb drei waren bereits alle Goodiebags vergeben und der Stand zu voll, um noch einen Überblick zu bekommen, wer dort ist und was geschieht. Also sind wir noch zu den internationalen Verlagen gewandert. Kleiner Tipp: dort ist es am leersten und man kann viel entspannter sich umschauen. Die Internationalen Verlage dürfen auch am Samstag Ausstellungsstücke verkaufen, das machen zwar nicht immer alle, aber es lohnt sich mal zu stöbern.

Es passte gar nicht alles auf ein Bild drauf^^

Nach einem langen, anstrengenden und wundervollen Tag sind wir dann wieder nach Hause. Über meine Mitbringsel sind wir sehr glücklich und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Was waren eure spannendsten Erlebnisse auf der Buchmesse? Hatte jemand das Glück länger dort zu sein?

Eure Twolittlebibliophiles

Advertisements

4 Kommentare zu „#FBM 15 – Die Frankfurter Buchmesse

  1. Ich war vier Tage lange dort und es war mega anstrengend 😊 Also nächstes Jahr werde ich wohl nur zu den Fachbesuchertagen und höchstens Samstag wieder dort hin fahren 🙂 Meine tollsten Erlebnisse waren, dass ich Jim Kay und total nette Blogger treffen durfte. Kannst ja mal bei meinen Bericht vorbei schauen 🙂
    Und toll dass du noch ein Autogramm ergattern konntest! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s