„Der Nachtzirkus“ von Erin Morgenstern

SONY DSCErschienen in: Ullstein Verlag, Oktober 2013
Originaltitel (Englisch): The Night Circus
Ausführung: Taschenbuch, S. 464
ISBN: 978-3-548-28549-8
Preis: 9,99 € [D]
Kaufen bei Buchhandel.de

„Der Zirkus kommt überraschend. Es gibt keine Ankündigung, keine Reklametafeln oder Plakate an Litfaßsäulen, keine Artikel und Zeitungsanzeigen. Plötzlich ist er da, wie aus dem Nichts.“ (der Nacht Zirkus, S. 3)

Zwei Zauberer befinden sich in einem Wettstreit um die bessere Lehrmethode. Beide schicken einen Kandidaten als Stellvertreter in den Kampf. Der Zaubrer Prospero erwählt seine Tochter Celia, die eine natürliche Begabung zur Zauberei besitzt. Der zweite Zauberer, der geheim-nisvolle Mr. Ah- oder auch Alexander genannt, erwählt den Jungen Marco. Schauplatz des Kampfes wird der „Circe des Rêves“. Über Jahre demonstrieren beide Kandidaten ihre Fähig-keiten, ohne zu ahnen worin der wirkliche Kampf besteht. Bis sich beide ineinander verlieben und das sensible Gleichgewicht ihrer Welt aus den Fugen gerät.

Das Buch nimmt den Leser mit in eine Welt in der die Figuren nach einem großen Traum streben. Der Traum ist der „Circe des Rêves“. Dieser wird gesondert zur Geschichte beschrie-ben. Die bildliche Sprache macht besonders diese Episoden zu etwas besonderen und erweckt den Zirkus zum Leben. Es ist fast als könnte man die Musik hören und könnte all die Köstlichkeiten riechen. Generell ist die Sprache des Romans eher ruhig und nicht zu gehetzt.
Es wird die gesamte Geschichte von der Entstehung des Zirkus bis zu seiner Krise erzählt. Besonders schön daran war es die Ereignisse aus den unterschiedlichen Perspektiven der schillernden und vielschichtigen Charaktere zu lesen. Diese machen neben der Sprache den Charme des Romans aus. So tummeln sich dort mysteriöse Schlangenfrauen, exzentrische Zauberer und Theaterleute, Wahrsager, Uhrmacher, die wundervolle Celia und Marco als auch ein Farmerjunge aus Massachusetts.

Auf Grund der unterschiedlichen Perspektiven verläuft die Geschichte nicht immer Chronologisch, doch bekommt der Leser immer die Jahreszahl, manchmal mit Datum, und den Ort zu Beginn eines Kapitels genannt. Dies ermöglicht es mehr zu erfahren und gleichzeitig nicht zu viel zu verraten. Anfang und Schluss bilden einen Rahmen und der Schluss lässt den Leser wieder aus dem Traum erwachen.

Mein persönliches Fazit: Der Roman fühlt sich an wie ein Traum in dem man durch den Zirkus wandert. Die Charaktere sind lebendig und besonders mochte ich die subtile Schilderung der Liebesgeschichte zwischen Celia und Marco. Trotz der verträumten Atmosphäre bleibt immer noch Raum für ein bisschen Nervenkitzel und ein bisschen Herzklopf-Momente. Das Cover greift auf tolle Weise die beschriebene Gestaltung des Zirkus auf und ist, wie ich finde, wirklich gelungen. Absolute Kaufempfehlung für Träumer.

© Cover- und Zitatrechte liegen bei Ullstein

WERBUNG
 Folgende Verlinkungen kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
 buchhandel.de
 ullsteinbuchverlage.de
Advertisements

2 Kommentare zu „„Der Nachtzirkus“ von Erin Morgenstern

  1. Ave,
    ich habe mir das Buch vor einer Weile gekauft. Und ja, ich gestehe, es war ein Cover-Kauf. Schande über mein Haupt.

    Deine Rezension macht mir auf jeden Fall Lust, mich bald auch in die Geschichte zu begeben. Nebenbei bemerkt mag ich deine Ausdrucksweise. 😉

    Mit freundlichen Grüßen, Seitenfetzer

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s